Print Friendly and PDF

Medici – Die Macht des Geldes Hörbuch von Matteo Strukul

Cover: Medici - Die Macht des Geldes*

- Hörbuchrezension* - Anzeige

Dass ich Hörbücher mag wisst ihr bestimmt schon, denn ich höre sie gerne beim Autofahren oder beim Stricken. Diese Mal haben uns zwei Hörbücher auf der Urlaubsfahrt im Wohnmobil begleitet. Heute will ich euch eins davon vorstellen: Medici – Die Macht des Geldes*. Das Hörbuch ist das erste in der  Medici-Reihe von Matteo Strukul und es wird gelesen von Johannes Steck.

Kurzinfo:

Morde, Intrigen, Verschwörungen. Die Medici: Aufstieg und Fall einer Familie
Florenz im Februar 1429: Als der Bankier Giovanni de‘ Medici stirbt, hinterlässt er ein enormes Vermögen und ein hervorragend funktionierendes Netzwerk. Seine Söhne Cosimo und Lorenzo sollen gemeinsam die Leitung von Familie und Geschäft übernehmen. „Politisch nüchtern, im eigenen Leben maßvoll zurückhaltend, aber entschlossen im Handeln“ – das sind die fundamentalen Verhaltensregeln, die Giovanni seinen Söhnen sterbend aufträgt. Doch so einfach lässt sich sein letzter Wunsch nicht erfüllen, denn Giovanni hatte mächtige Feinde. Vor allem der verschlagene und blutrünstige Rinaldo degli Albizzi kennt nur ein Ziel: die Vorherrschaft in Florenz zu übernehmen. Und dafür ist ihm jedes Mittel recht ...(Quelle: Random House)

Medici - Die Macht des Geldes* 

Übersetzt von Ingrid Exo
Originalverlag: Goldmann TB
Hörbuch: MP3-CD (gekürzt)
Laufzeit: 561 Minuten
ISBN: 978-3-8445-2566-3
Preis: 14,99 €
Verlag: der Hörverlag
NEU Erschienen: 20.03.2017
Erhältlich z.B. bei Random House

Autor: Matteo Strukul wurde 1973 in Padua geboren. Er hat Jura studiert und in Europäischem Recht promoviert. Er gehört zu den neuen Stimmen der italienischen Literatur und hat sich bisher vor allem als Autor von Thrillern einen Namen gemacht, die für die wichtigen italienischen Literaturpreise nominiert wurden. Strukul lebt mit seiner Frau Silvia abwechselnd in Padua, Berlin und Transsilvanien. (Quelle: Random House)

Gelesen von: Johannes Steck wurde 1966 in Würzburg geboren. Er ist gelernter Theatermaler und Absolvent der Schauspielschule von Professor Krauss in Wien, an der er von 1988 bis 1991 studierte. Neben seiner Bühnenarbeit in Wien, Chemnitz, Würzburg und Darmstadt ist er auch im Fernsehen zu sehen. Außerdem arbeitet Johannes Steck als Radio-, Fernseh- und Hörbuchsprecher.  Für den Hörverlag las er u. a. "Das Salz der Erde", "Das Gold des Meeres" und "Das Licht der Welt" von Daniel Wolf und von Michael Robotham "Der Insider", "Bis du stirbst" und "Sag, es tut Dir leid". Von Matteo Strukul hat Johannes Steck bereits Band 1 der Medici-Reihe "Die Macht des Geldes" gelesen.(Quelle: Random House)

Meine Meinung:

Der Auftakt der Reihe der Medici Familie beginnt  damit, dass Casimo von der großen Baustelle in Florenz  wegholt wird, um an das Bett seines sterbenden Vaters zu eilen.  Es ist der Bankiers Giovanni de`Medici. Er stammt aus bürgerlichen Verhältnissen und hat sich als Bankier einen Namen gemacht.  Sein Vermögen hinterlässt er seinen Söhnen mit der Verpflichtung besonnen und klug zu handeln und das Vermögen zu halten.

Casimo ist die Hauptfigur der Geschichte und durch sein kluges Handeln florieren die Geschäfte. Seine Mutter ermuntert ihn sich auch politisch einen Platz in der Gesellschaft zu schaffen, was sein Vater nicht gemacht hat. Sein Bauvorhaben, die Größte Kuppel der Stadt zu bauen stößt auf Missmut, besonders beim Adel. Seine Widersacher, die Familien Sforza und Visconti versuchen durch Intrigen ihn zu vernichten.
Sein Bruder Lorenzo vermutet, dass sein Vater Giovanni ermordet wurde und versucht herauszufinden wer es war und wer waren in eigenen Haus die Mittäter?

Der Sprecher Johannes Steck schafft es mit seiner Stimme die gewisse Spannung in die Geschichte zu bringen und die unterschiedlichen Charaktere gut darzustellen.

Fazit:

Ich fand es schwierig der Erzählung zu folgen  mit den vielen Namen. Zeitweise haben mich auch die Zeitsprünge der Geschichte verwirrt und ich konnte sie nicht richtig zuordnen. Vielleicht liegt es auch an der gekürzten Fassung, das kann ich nicht beurteilen. Ansonsten fand ich es gegen Ende dann doch eine spannende Erzählung der mächtigen Familie, was  dem Sprecher Johannes Steck zu zusprechen ist. 
*Das Buch wurde mir kostenlos mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt.

Während unserer Fahrt haben wir auch eine anderes Hörbuch gehört, was uns besser gefallen hat.
Dieses werde ich euch auch vorstellen.

Bis bald eure Bo.

Weiter Infos findet ihr in der Sidebar, oben links auf das Menüzeichen klicken.
Über einen Kommentar würde ich mich freuen.

Ihr findet mich auch auf:

Kommentare

  1. Das Hörbuch klingt recht interessant und könnte mir gefallen. Ich muss aber sagen, dass ich dieses wohl eher lesen würde als Hören.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bo,
    ich bin auch mehr die Leseratte aber wenn soviele Namen vorkommen und man schwer folgen kann verwirrt mich das auch. Ich mag es gerne wenn ich rasch einen Überblick bekomme und dann die Geschichte seinen lauf nimmt. Bin schon gespannt was du vom anderen Hörbuch erzählen wirst.
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war für mich auch anstrengend die ganzen Namen zuzuordnen.

      Löschen
  3. Das hört sich aber spannend an. Ich schon lange her, das ich ein Hörbuch gehört habe. Früher mochte ich das richtig gerne.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Die Geschichte klingt auf jeden Fall spannend! Bei Büchern muss ich oft zurückblättern, weil ich mir bei vielen Personen, die Namen nicht merken kann. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Falls es mit der Kommentarfunktion nicht klappt, sende mir den Kommentar doch per Email: blogbo65@gmail.com
Danke

Google+ Followers

Nun könnt ihr mir auch hier folgen

Blog abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sommerzeit und Strickzeit (RVO Teil1)

Streifen, Streifen, Streifen

Stricken ist mein Yoga ;-) (RVO Teil2)